Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Kiel

Parking Day 2018

Wichtige Aussagen und Quellen

Parken ist die größte Ineffizienz des privaten Pkw-Besitzes, denn in Kiel steht jedes Auto durchschnittlich 22 Stunden und 43 Minuten herum und hat im Schnitt 3 Parkplätze zur Verfügung: zuhause, bei der Arbeit , Freizeit (Einkaufen, Sportclub, Theater..)

Quellen:

Studien zum Einkaufsverhalten in Innenstädten zeigen, dass nur knapp ein Drittel der Passanten gezielt einkauft. Geschäfte leben zunehmend von Spontankäufen - geguckt und gekauft wird am liebsten in schöner, entspannter (also autofreier) Umgebung.

Quelle:

Parkraum muss Lebesnraum für Menschen sein statt Stehfläche für Privatautos!

Aktiv werden:

-Mobil sein ohne Auto - bei den üblichen Wegstrecken kein Problem

-im Ortsbeiratvorschläge machen für Parkraumumgestaltung

-die Ortsbeiratsmitglieder der einzelnen Parteien ansprechen, wenn Parken nervt

-Mail mit Foto an Busgeldstelle(at)kiel.de bei (penetranten ) Falschparkern

-mit Freunden /Bekannten über die Vorteile einer autofreien Straße sprechen

-in Geschäften die Vorzüge von Autofreiheit ansprechen

Wichtige Links dazu:

 

 

 

 

BUND-Bestellkorb