Kreisgruppe Kiel

Parking Day 2018

Wichtige Aussagen und Quellen

Parken ist die größte Ineffizienz des privaten Pkw-Besitzes, denn in Kiel steht jedes Auto durchschnittlich 22 Stunden und 43 Minuten herum und hat im Schnitt 3 Parkplätze zur Verfügung: zuhause, bei der Arbeit , Freizeit (Einkaufen, Sportclub, Theater..)

Quellen:

Studien zum Einkaufsverhalten in Innenstädten zeigen, dass nur knapp ein Drittel der Passanten gezielt einkauft. Geschäfte leben zunehmend von Spontankäufen - geguckt und gekauft wird am liebsten in schöner, entspannter (also autofreier) Umgebung.

Quelle:

Parkraum muss Lebesnraum für Menschen sein statt Stehfläche für Privatautos!

Aktiv werden:

-Mobil sein ohne Auto - bei den üblichen Wegstrecken kein Problem

-im Ortsbeiratvorschläge machen für Parkraumumgestaltung

-die Ortsbeiratsmitglieder der einzelnen Parteien ansprechen, wenn Parken nervt

-Mail mit Foto an Busgeldstelle(at)kiel.de bei (penetranten ) Falschparkern

-mit Freunden /Bekannten über die Vorteile einer autofreien Straße sprechen

-in Geschäften die Vorzüge von Autofreiheit ansprechen

Wichtige Links dazu:

 

 

 

BUND-Bestellkorb