Kreisgruppe Kiel

Betreuungsgebiete

Betreuungsgebiete in Kiel

Die Kreisgruppe betreut drei geschützte Flächen im Kieler Stadtgebiet: Ellerbeker Moor, Segeberger Landstraße und Vieburger Gehölz.

  • du willst dich praktisch im Naturschutz einbringen?
  • du willst einheimische Pflanzen und Tiere kennenlernen?
  • du bist an der Begleitung eines Lebensraums durch die Jahreszeiten interessiert?

Die Gebietsbetreuer:innen freuen sich immer über Begleitung und/oder Hilfe:

Im Frühjahr halten wir nach Vögeln Ausschau und im Sommer erfassen wir die vorkommenden Pflanzenarten. Manchmal werden wir von Biologie-Studierenden begleitet, mit denen wir uns gerne austauschen. Gemeinsam wird bestimmt und jede(r) steuert die eigene Artenkenntnis bei und /oder lernt dazu. Wir sorgen durch aktives Entfernen von Pflanzen und Gehölzen wie Brombeere, Weißdorn oder auch Neophyten wie Goldraute für den Erhalt des wervollen Artenbestandes vor Ort.

Im Herbst/Winter finden größere Pflegeaktionen in Abstimmung mit dem Umweltamt statt: 2022 führten wir eine größere Pflegeaktion im Ellerbeker Moor durch. Wir haben Pappeln raus gerissen/geschaufelt und Sauergräser mit Hand-Sensen geschnitten. Hier haben die Kräuter nun wieder Licht zum Wachsen. 2023 haben wir einen Teil des Trockenrasens Segeberger Landstraße von Verbuschung befreit.

  • Wer Interesse am Kennenlernen der Betreuungsgebiete hat, melde sich per Email. Stichpunkt Betreuungsgebiete
  • Wer Interesse an der Teilnahme an einer Pflegeaktion hat, melde sich per Email Stichpunkt Pflegeaktion

 

Hier geht es zu den Einzelbeschreibungen:

Frühjahrsblüher und andere Entdeckungen bei einem Rundgang durch das Vieburger Gehölz als Teil des Kieler Grüngürtels

100 Jahre AG Geobotanik & 100 Jahre Grüngürtel Kiel sind genügend Grund für einen gemeinsamen Rundgang am 30.04.2022 durch das Vieburger Gehölz. Hier betreut die BUND Kreisgruppe Kiel seit vielen Jahren ein Teilgebiet.

Frühjahrsblüher im Wald, Pflanzen der Lebensräume Gewässer und Röhrichte führten zu einer Liste von über 50 Arten. (ohne Bäume). Darunter waren auch einige. die nach der neuen Rote Liste Schleswig-Holsteins (Romahn 2021) auf der Vorwarnliste stehen, wie beispielsweise die Pillen-Segge (Carex pilulifera), Maiglöckchen (Convallaria majalis), Hohler Lerchensporn (Corydalis cava) und Gold-Hahnenfuß (Ranunculus auricomus). Weitere Besonderheiten waren beispielsweise das nur kurz zu findende Moschuskraut (Adoxa moschatellina) oder der kalkliebende Wald-Sanikel (Sanicula europaea).(Zur Artenliste hier clicken)

Wir haben die zahlreichen Arten zusammen mit Belegfotos bei der City Nature Challenge 2022 eingereicht. Insgesamt wurden in Kiel über 1000 Arten erfasst (Ergebnisse hier)

Vielen Dank für das rege Interesse an diesem jährlich stattfinden Rundgang. Der nächste Termin für 2024 wird sobald bekannt hier eingestellt.

 

Frühjahrsblüher im Vieburger Gehölz 2022

Romahn (2021): Die Farn- und Blütenpflanzen Schleswig-Holsteins. Rote Liste 5. Fassung.- Hrsg. Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, 118. S., Flintbek.