Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Kiel

BUND Kreisgruppe Kiel und NABU Ortsgruppe Kiel fordern einen Stopp für das Bauleitverfahren Boelckestraße Nord

13. September 2017

Wertvolles Grünland muss erhalten werden...

Bing Karte: rot überplantes Gebiet

„Das von Knicks gesäumte wertvolle Grünland an der Grenze zum Landschaftsschutzgebiet „Heischer Tal“ gegenüber dem Flughafen ist als Gewerbegebiet vollkommen ungeeignet“, so Hartmut Rudolphi vom NABU.

In der Begründung des kürzlich auslegten Entwurfs heisst es, dass Planungsalternativen auf dem Stadtgebiet nur mittel- bis langfristig vorliegen würden.

Die Ratsversammlung hatte jedoch im Februar den Bauausschuss aufgefordert, einen Entwurfsbeschluss für eine Gewerbefläche auf dem Flughafengelände für nicht flugaffines Gewerbe noch in diesem Jahr vorzulegen (Drucksache 150/2017).

„Es darf nicht sein, dass für einen Zeitgewinn von Monaten der Sprung über die Straße an das Landschaftsschutzgebiet vollzogen wird“, so Ulrike Hunold vom BUND. „Insbesondere vor dem Hintergrund steigender Bevölkerungszahlen muss unbedingt das noch vorhandene schützenswerte Grün erhalten bleiben, insbesondere wenn es machbare Alternativen mit nur geringer zeitlicher Verzögerung gibt. Daher fordern wir Politik und Verwaltung auf, das Bauleitverfahren „Boelckestraße Nord“ einzustellen.“

Link zur Stellungnahme

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb